Leasing leitet sich aus dem englischen <to lease = mieten> ab.
Das bedeutet:
Die komplette Leasingrate kann bei dem gewerblichen Kunden in voller Höhe als Betriebsausgabe (Kosten) geltend gemacht werden.
Zudem geht das Eigentum am Ende der Mietzeit (Leasingzeit) nicht automatisch auf den Kunden über. (Vergleichbar mit dem Ende einer Wohnungsmiete. Bei Beendigung der Mietzeit gehört dem Mieter auch nicht die Wohnung.)


War diese Antwort hilfreich für dich?